Die verwaisten Tänzer

Pina Bausch leitete seit 1973 das Wuppertaler Ballett, das durch sie zum Wuppertaler Tanztheater wurde. Als sie unerwartet im Juni 2009 starb, ließ sie eine ratlose trauernde Compagnie zurück.

Wim Wenders wollte mit der Tänzerin und Choreografin, die er seit langem verehrte, einen Film drehen. Durch ihren Tod war alles vorbei, lähmende Trauer. Die Projektvorbereitungen wurden gestoppt. Doch schließlich entschied Wenders sich anders. Entstanden ist ein Film über Pina, für Pina.

Die Stücke „Café Müller“, „Vollmond“, „Kontakthof“ und „Le Sacre du Printemps“ wurden neu aufgenommen und dokumentieren Pina Bauschs Werk. Parallel dazu erhalten die verwaisten Tänzerinnen und Tänzer der Compagnie Raum für ihre persönlichen Erinnerungen an Pina Bausch. In der Schwebebahn, in Industrieanlagen oder auf einer Straßenkreuzung tanzen sie ihre Liebe, Verehrung, Mutlosigkeit und Stärke. Sie trauern um Pina, der Verlust ist körperlich zu spüren, aber dennoch: sie ist da – in jeder Bewegung, jedem Ausdruck.

Es geht nicht um Ballett. Es geht um das, was uns im Innersten berührt und um die Wege, dies tänzerisch hervorzuholen und auszudrücken. Es geht um unser Leben. Pina Bausch war in der Lage, zusammen mit ihren Tänzerinnen und Tänzern die essentiellen Dinge unserer Existenz offen zu legen, mitten in unser Herz treffen.

Wim Wenders lässt uns die besondere Aura dieser besonderen Compagnie nachspüren. „Pina: tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ ist ein berührender Film über Tanz, Gefühle, das Leben und natürlich über Pina Bausch. Unbedingt in 3D ansehen.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Tanz abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s