Große Oper und kleine Operette

Von Zeit zu Zeit gehe ich ja ins Theater. In Augsburg habe ich mir vor kurzem zwei Neuinszenierungen zu Gemüte geführt. Die Neuinszenierung der „Jenufa“ von Leos Janacek war nahezu perfekt. Da tun sich Abgründe auf. Die Oper wurde bereits 1904 uraufgeführt, doch im Grunde ändert sich nix… ein ziemlich aufwühlendes und absolut überzeugendes Drama. Mehr auf a3kultur.

Jenufa_theater augsburg_201409_PRPic: A.T. Schaefer, Theater Augsburg

 

 

 

 

 

Das Kontrastprogramm war eine Uraufführung, die ein Jacques-Offenbach-Mashup zu einer schrägen schrillen Kapitalismuskritik hochdrehte. Mehr hier.

banditen von gerolstein_theater augsburg_201409_PRPic: Nik Schölzel, Theater Augsburg

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Töne abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s