Mimikry im Nahverkehr

Die Sitzbezüge in Vehikeln des öffentlichen Nahverkehrs sind echte Perlen der Geschmacklosigkeit. Verarbeitet zu Klamotten, werden die wirr gemusterten Textilien nicht hübscher, doch die Künstlerin Menja Stevenson hat anderes im Sinn: Seit ein paar Jahren fährt sie in Stuttgart mit dem Bus herum, gewandet in Kreationen, die aus dem Sitzbezugstoff des jeweiligen Gefährts genäht wurden. Dieses optische Verschmelzen mit ihrer Umgebung und die Irritationen, die dies bei den Mitreisenden auslöst, dokumentiert Stevenson in Videos. Kann man auf ihrer Website angucken.

Pics | Bustour S, 2008 |

Dieser Beitrag wurde unter Film, Fotografie, Kunst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s