Sonntagsfahrer

Ausflug nach Kaufbeuren. Letzte Möglichkeit, eine Ausstellung im Kunsthaus der Stadt zu sehen. Amish Quilts aus der Sammlung Caroline Wöhrl werden konkreter Kunst der 1960er Jahre (vieles aus dem Bestand des Museums für konkrete Kunst in Ingolstadt) gegenüber gestellt. Die Rechnung geht auf, die Formensprache ist vergleichbar, die Wirkung verblüffend, doch werden hieraus keine konstruierten Schlüsse gezogen. Die Ausstellung setzt allein auf die optische „Beweisführung“.

Ob die konkreten Künstler der 1960er tatsächlich von der Gestaltung der Quilts beeinflusst wurden, weiß ich nicht; gekannt haben sie die Decken auf jeden Fall. Es ist ja grundsätzlich so, dass amerikanische Kunst nicht nur von europäischer Kunst zehrt, sondern ebenso von den handwerklich-künstlerischen Äußerungen der „Volkskunst“ (Exkurs: das ist ein selten blöder und vor allem diskriminierender Begriff).

Die Amish Quilts – handgesteppte gepatchte Bettdecken – wurden bis zum Beginn der 1920er Jahre in der Regel aus feinen Wollstoffen in klaren dunklen Farben und einfachen geometrischen Teilen gefertigt. Einen Quilt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts würde man ohne Kenntnis seines Alters glatt für eine Arbeit von heute halten. Neue Quilts  haben längts nicht mehr die technische und formale Qualität dieser Arbeiten. Nur Handwerk? Nein, Amish Quilts sind große Kunstwerke!

Die Beispiele der konkreten Kunst sind gut gewählt; eine ästhetische und logische Sache. Ein amerikanischer Dokumentarfilm (ziemlich lang) zeigt das Leben der Amish.

Im Dachboden gibt es noch ein Bonbon: eine eigens für diesen Ort erdachte Installation von Esther Stocker.

Anschließend wollte ich in der Stadt Kaffee trinken. Ich biege um die Ecke und stehe inmitten von Menschenmassen: Verkaufsoffener Sonntag in Kaufbeuren. Das komplette Allgäu war unterwegs, in der Fußgängerzone stauten sich die Leute. Kein Kaffee also. Ausflug beendet. Sonntag eben.

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Design, Geschichte, Kunst, Malerei, Sachen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s