Alles Erworbne bedroht die Maschine…

…solange sie sich erdreistet, im Geist, statt im Gehorchen, zu sein.

Rilke zählt nicht zu meinen definitiven faves. Doch die von Poembeat – Alexander Möckl – vertonten Gedichte von ihm und Rimbaud und Shakespeare und Brecht und Frisch und… höre ich seit ein paar Wochen viel und gerne (wenn ich automobil unterwegs bin). Download gibt’s nicht, also CD kaufen. Probehören bei Amazon. [pic: CD-Cover via Amazon]

Dieser Beitrag wurde unter Töne abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s