Salu, Jean-Louis


Les enfants du paradis – die Kinder des Olymp – hat mich vor Jahren ungeheuer beeindruckt. Ganz großes Kino von Marcel Carné. In einem großen über Jahre gespannten Bogen werden die Geschichten von Garance (Arletty) und der Männer in ihrem Leben erzählt. Der merkwürdig faszinierende Jean-Louis Barrault, der die männliche Hauptrolle in dieser Ikone des französischen Kinos verkörperte, wurde heute vor hundert Jahren geboren. Den Film sollte ich unbedingt mal wieder ansehen. Poetischer Realismus. Ach ja.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s