Kunstfilm online

Bewegte Bilder jeglicher Art: auf YouTube finden wir Filme über alles Mögliche und Unmögliche. Wer immer eine Kamera halten kann, lädt seine Elaborate hoch. Lebewesen, die auf die Schnauze fallen, Porn, Musikvideos, Skurriles. Was auch immer, von wem auch immer – wir gucken hin, die virale Verbreitung ist gesichert. Zur Imagepflege (?) hat das Unternehmen jetzt gemeinsam mit dem New Yorker Guggenheim Museum und HP ein Projekt gestartet: YouTube Play – eine Biennale für kreative Videos. „Mit dieser globalen Online-Initiative suchen wir nicht nach dem Heute, sondern nach dem Morgen“, sagt Nancy Spector, stellvertretende Direktorin und leitende Kuratorin der Guggenheim Foundation. „YouTube Play beweist, dass jeder, der einen Computer und einen Internetzugang besitzt, sich künstlerisch betätigen kann.“ Also dann: alle, die visuell neues zu sagen haben, können ihre Arbeiten bis zum 31. Juli hochladen. Ein Jury, darunter auch Nancy Spector, wird die 20 besten Videos auswählen. Präsentiert werden diese Beiträge am 21. Oktober zeitgleich in den Guggenheim Locations in New York, Berlin, Bilbao und Venedig. (pic emme-dk via flickr)

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kunst, Netzwerk abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kunstfilm online

  1. Pingback: Videospielkunst | spielart

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s