Fremde Kinder

Manchmal kaufe ich im Caritas-Laden gebrauchte Bücher. Kürzlich war es „Wassermusik“ von T.C. Boyle. Zu Hause fiel mir dann aus dem Buch ein Foto vor die Füße. Ein kleines Mädchen ist abgebildet, vielleicht zehn Jahre alt. Es trägt ein blaues Sweatshirt, die blonden Haare sind mit bunten Bändern zusammengebunden. Die Kleine lehnt sich an eine blaugekleidete vermutlich weibliche Schulter. Mehr ist nicht zu sehen, denn die linke Hälfte des Fotos ist abgeschnitten worden. Auf der Rückseite steht ein Datum: 10.11.99. Beim Blättern stieß ich auf ein weiteres Kinderbild: Der Schulwegausweis eines Jungen, geboren 1993. Merkwürdige Sache. Geschwister? Eine gewisse Ähnlichkeit ist erkennbar. Wem gehörte das Buch? Wer legte die Bilder rein?  Oma, Opa, Onkel, Tante? Eltern, die sich getrennt haben? Wie landete das Buch bei der Caritas? Beschäftigt mich, irritiert mich. Die Kinder sind mir fremd, dennoch werde ich die Bilder behalten. (pic a kep via flickr)

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Lesen, Spielzeug abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s